Keratitis – Studienteilnehmer gesucht!

Labogen/Laboklin und die Universität Bern haben ein Forschungsprojekt für Schäferhundkeratitis gestartet.

„Bei der Schäferhundkeratitis liegt eine Entzündung der Hornhaut vor. Es wachsen Blutgefäße in die Hornhaut ein und in weiterer Folge schwarzes Pigment. Viele Hunde haben zusätzlich eine Entzündung in der Nickhaut (dem „zusätzlichen“ Augenlid der Hunde und das wie ein „Scheibenwischer“ von unten nach oben über das Auge ziehen kann). Die Nickhaut wird bei betroffenen Hunden rot und der schwarze Rand verliert seine Farbe. Diese Entzündung nennt man „Plasmom“. Bei manchen Hunden ist nur die Hornhaut betroffen, bei anderen vermehrt die Nickhaut und bei wieder anderen liegen beide Probleme (Hornhautentzündung und Nickhautentzündung vor).“

Zitat Tierklinik Hofheim

Es werden Blutproben von betroffenen und gesunden Hunden benötigt. Teilnehmen können Belgische Schäferhunde, Deutsche Schäferhunde und Weiße Schweizer Schäferhunde. Als dankeschön für die Teilnahme bekommt man von Labogen/Laboklin einen kostenlosen Degenerative Myelopathie (DM) Exon 2 Test für den eingesendeten Hund.

Für die Kontrollgruppe „gesunde Hunde“ muss der Hund mindestens 8 Jahre alt sein, da die Krankheit meistens zwischen 3 und 7 Jahren ausbricht.

Die Hunde sollten reinrassig sein, für die Gruppe „betroffene Hunde“ dürft ihr aber auch ohne Ahnentafel Blut einsenden.

Das Formular könnt ihr hier runterladen und muss mit der Blutprobe zu LABOGEN/LABOKLIN geschickt werden.

Wenn ihr bereits Blut in der Biodatenbank der Uni Bern habt, dann könnt ihr einfach nur das Formular ausgefüllt an LABOGEN/LABOKLIN schicken und die MA-Nummer vermerken. Diese Nummer findet ihr in den Mails von der Uni, in denen sie euch die Ergebnisse der abgeschlossenden Studien mitgeteilt haben.

Es handelt sich um eine genomweite Assoziationsstudie (GWAS). Die Universität Bern wird die Genome von betroffenen Hunden («Fälle») mit den Genomen von nicht-betroffenen Hunden («Kontrollen») vergleichen.

Bei Fragen dürft ihr uns natürlich gerne kontaktieren malinoisdiversity@gmail.com oder ihr setzt euch direkt mit Labogen/Laboklin in Verbindung: Christina Dangel/Jana Rösner, E-Mail: labogen@laboklin.com, Tel +49 (0)971-7202-505

Quellen:
https://www.vom-falkenseer-land.de/2021/04/09/studie-zur-sch%C3%A4ferhundkeratitis/

https://www.tierklinik-hofheim.de/die-klinik/fachbereiche/ophthalmologie/haeufige-augenerkrankungen/schaeferhundkeratitis.html

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s